So ganz persönlich

 

 

 

 

 

About me

Ich bin systemischer Coach, Yogalehrerin, Thai-Massage Therapeutin und Lehrende, examinierte Krankenschwester und Diplom-Marketingwirtin. Seit meinem 16. Lebensjahr habe ich mich der Arbeit gewidmet, mich immer wieder weitergebildet und bin zusätzlich in neue Berufsbereiche eingetaucht.

Ich habe für internationale Unternehmen, ganz klassisch in Krankenhäusern und in verschiedenen Bereichen selbstständig gearbeitet.

Mein beruflicher Werdegang und meine unstillbare Reiselust quer über den Globus ermöglichen mir, mich in verschiedene gesellschaftliche Schichten einzufühlen und zu verstehen, „wo Du herkommst und was dich bewegt“.

Why coaching

Vielen fällt es schwer, alte, überholte Lebenskonzepte und Glaubensmuster überhaupt zu erkennen. Aber nur wenn man sich bewusst wird, dass man in vielen Situationen die Möglichkeit hat andere Entscheidungen zu treffen, eröffnen sich einem neue Ansätze, die es ermöglichen, alte Konzepte und Muster abzulegen.

 

Why yoga

Abgeleitet vom Sanskrit-Wort „yuji“, was Joch oder Vereinigung bedeutet, ist Yoga eine Praxis, die Körper und Geist zusammenbringt. Es leitet sich von den alten indischen spirituellen Praktiken ab.

Working together

Diese Werte sind mir wichtig und so möchte ich gemeinsam mit Dir zusammenarbeiten!

Ganzheitlich

Flexibel

Individuell

Undogmatisch

More about me

Mein Leben war schon immer davon geprägt, dass Stillstand für mich nicht in Frage kommt. Ich bin von „Natur aus“ jemand der gerne den Sachen auf den Grund geht, auch wenn das bedeutet, um den halben Erdball zu reisen, I’ll do it!

Meiner inneren Stimme bin ich in der Jugend nicht gefolgt, habe nicht die Ausbildung ergriffen, die ich mir gewünscht hatte, sondern habe mich davon leiten lassen was Andere für richtig empfanden. Und so ging es Jahre lang weiter: Was meint die Familie, der Partner, Freunde, Vorgesetzte und ja, manchmal auch „random people“.

Das brachte mich dazu mir an die eigene Nase zu fassen und irgendwann alles zu hinterfragen. „Die Anderen“ für meine „Fehlentscheidungen“ verantwortlich zu machen kam nicht in Frage.

 

 

My steps

Wie ich zum Yoga kam? Ich war in meiner Kindheit und Jugend Leistungsturnerin und mir hat in erster Linie die Bewegung gefehlt. Bald habe ich realisiert das die Yogapraxis mir den „Raum“ gab mich zu spüren und ruhig zu werden.  Ihr kennt bestimmt den Ausdruck „Hummeln im Allerwertesten“? Ja?! Davon hatte ich schon immer mehr als genug.

 

„Yoga was my save space“

 

Einer meiner ersten Schritte, auf dieser Reise war mich in eine Psychoanalyse zu begeben. Drei Jahre später kannte mich meine Psychologin in- und auswendig. Nach einiger Zeit wurde mir klar, dass es zwar sehr hilfreich ist, wenn dein Verstand „es endlich versteht“ nur hat sich für mich auf emotionaler und körperlicher Ebene damals noch nicht viel verändert. Zu jener Zeit hatte ich schon eine regelmäßige Yogapraxis und ich begann mich für die spirituelle & schamanistische, sowie die körpertherapeutisch-orientierte Arbeit zu interessieren und mich in diesem Bereich ausbilden zu lassen.

Zu dieser Zeit lebte ich seit fast einem Jahr in Chiang Mai (Thailand), machte eine Thaimassage Ausbildung und verbrachte jeden Tag mindestens drei Stunden bei meinem Iyengar Yogalehrer. Dort entschloss ich mich meine erste Yogalehrer Ausbildung in Indien zu absolvieren. Gesagt, getan!

Als ich immer wieder gefragt wurde was mein Antrieb war diesen Weg zu gehen, habe ich mich nochmals sehr genau mit meinen damaligen Beweggründen für die ein oder andere Ausbildung auseinander gesetzt und der Beweggrund die oben genannte Yogalehrer Ausbildung zu absolvieren ist gar nicht so spektakulär wie man meinen könnte. In den fünf Jahren als Yogaschülerin war ich einfach zu oft verletzt und wollte verstehen warum, was mache ich falsch, wieso passiert das, wie kann ich es ändern.

Erst Jahre später durch den Unterricht meines Iyengar Yogalehrers und den glücklichen Zufall Katonah Yoga (in diesem Falle Andrea Sauter, vielen Dank) zu entdecken, gab mir das Verständnis wie unser Verstand, unser Umfeld unsere bekannten Muster unseren Körper formen und auch beeinträchtigen.

Nach knapp zwanzig Jahren, die von diversen Ausbildungen, unzähligen Workshops und viel „Selfwork“ geprägt waren, saß ich nun da, mit einem großen Schatz an Wissen und fragte mich: Wie kann ich das Erlernte teilen? Wie verbinde ich all diese wundervollen Elemente?

 

It`s time

Ich erhielt von einem Tag auf den anderen meine Kündigung, in einem Job, den ich wahrscheinlich selbst noch länger durchgezogen hätte. Das war der Zeitpunkt und mein entscheidendes „Zeichen“, nun endlich meiner inneren Stimme zu folgen: Und so begann ich meine systematische Coaching-Ausbildung. Dies war der nächste Schritt, um mein Wissen und alles bereits erlernte miteinander zu verbinden.

Seitdem ist viel passiert: Ich arbeitete mit arbeitslosen Akademikern, Langzeitarbeitslosen, Flüchtlingen und Menschen, die beruflich sowie persönlich nach einer neuen Orientierung suchten. Und auch meine Liebe zu Yoga kam nicht zu kurz: Endlich hatte ich die Möglichkeit auch meine Katonah Yogalehrer Ausbildung abzuschließen und darf meine Liebe und Passion zu dieser Lehre nun weitergeben.

Wie du dir wohl gerade denken kannst, wenn es mir möglich ist etwas Neues zu lernen, nicht stehen zu bleiben und all meinen Mut zusammen zu nehmen, um mich auf den Weg zu begeben, dann kannst DU es auch!

Das Leben hat mich gelernt, dass wir immer wieder auf den Füßen landen. Liegen bleiben ist keine Option.

Follow your Soul Source:

 

„On the other side of fear is everything you want.“

Sehr empfehlenswert!

Mein Yoga mit Daniela ist mir heilig. Daniela spürt, was wir in der Gruppe gerade brauchen und lässt den Unterricht sich regelrecht entfalten. Ich kann mich einfach fallen lassen, egal wie mein Tag lief. Es ist schwer in Worte zu fassen – man muss es einfach erleben.

Sabine

Vielen Dank

Daniela begleitet mich in meiner persönlichen und beruflichen Entwicklung nun schon seit Jahren. Ihr holistischer Ansatz: Geist, Körper und Seele zusammen bzw. in Verbundenheit zu verstehen, haben mir stets geholfen mich innerlich und „äußerlich“ in meinem Leben weiterzuentwickeln und mehr und mehr Balance zu finden. Von Yoga, zu Face Reading, Coaching Einheiten, Ernährung und Massagen – ich bin sehr dankbar, dass Daniela auf so vielen Ebenen eine Expertise mit sich bringt, die mir persönlich sehr viel geholfen hat und hilft.

Annina

Herzensempfehlung

Ich bin bei Daniela jetzt schon seit über 3 Jahre glückliche Schülerin, seien es Retreats oder Klassen. Es wird nie langweilig und entfaltet sich (wie ihr Yoga-Stil) immer wieder neu. Wer auf der Suche nach einer authentischen Yoga-Lehrerin ist, dem sei Daniela wärmstens empfohlen!!!

Silke

Authentisch und liebevoll

Daniela hat im Coaching mein Selbstvertrauen gestärkt, mir aufgezeigt welche Wege ich gehen kann und mich in meinem Schritt in die Selbständigkeit auf allen Ebenen unterstützt. Obwohl ich mit dieser Entscheidung über einen längeren Zeitraum unsicher war, kann ich nach fast einem Jahr sagen: Das war der absolut richtige Schritt für mich und ich bereue ihn keine Sekunde. 

Christian

Tolle Aha-Momente

Ich habe Daniela über Freunde kennengelernt und befand mich derzeit auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Daniela half mir über meinen Tellerrand hinweg zu sehen und mich für neue. Möglichkeiten zu öffnen. In ihrem Jobcoching unterstütze sie mich von der Erstellung des Lebenslaufes, über das Schreiben bis hin zur Stellenangebotsauswahl. Wie ich den Erfolg messe? Innerhalb von drei Wochen habe ich meinen Arbeitsvertrag unterschrieben. Danke!

Mohamed

Perfekter Einstieg

Ich habe Daniela 2015 in Portugal im Janga Surfcamp kennengelernt, in dem sie Yoga unterrichtete und Massagen gab. Dies waren meine ersten Yogastunden und es war wirklich die perfekte Einführung. Und wenn man denkt Man(n) kann nicht mehr, oder kommt nicht in eine Position, leitet sie dich auf ihre ganz eigene Art und Weise an! Da ich auch in den Genuss ihrer Thai Massage gekommen bin, kann ich die auch jedem weiterempfehlen. Ich folge ihr seitdem fleißig bei ihren online Kursen, habe privat Stunden genommen und freue mich immer wieder über neuen Input und ihre Interpretation von Yoga.

Robert